Die Vereinssportseiten für Ravensburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Fußball: (SSV Zuffenhausen)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Stuttgart
 
N.A.F.I. Stuttgart – SSV Zuffenhausen II 4:6 ( Halbzeit 2:1 )

Lucian Antonesei sichert mit 3 Treffern dem SSV Zuffenhausen 3 wichtige Punkte um sich in der Tabelle in der oberen Hälfte zu etablieren.
Trainer M. Porubek war sich vor Spielbeginn sicher, wenn du hier gewinnen willst brauchst du gegen diesen starken Gegner viel Glück, sehr viel Glück und so ging es nicht nur Wettermäßig stürmisch her, sondern auch auf dem Platz, aber immer Fair.
Der SSV war gleich mehr als geschockt, so waren es die Gastgeber die bereits nach 49 Sekunden durch Adnan Akcan mit 1:0 in Führung gingen. Nach einem verunglückten Befreiungsschlag von Tobias Vollmer landete der Ball beim Stürmen von N.A.F.I. Stuttgart der sich nicht betteln lies und den Ball über den Schlussmann von Zuffenhausen ins Tor beförderte. Die Gastgeber machen weiter Druck und so ist es in der 5. Minute Fatih Tüfekcioglu der nur knapp das Tor der Gäste verfehlt. Nach 10 Minuten kehrt dann langsam Ruhe in das Spiel des SSV und die Gäste kommen besser ins Spiel. Nach 20 Minuten bekommt der SSV immer mehr Spielanteil im Mittelfeld, doch immer ist ein Fuß eines Spielers von N.A.F.I. dazwischen. In der 22. Minute dann die erste Chance für den SSV, ein Freistoß von Sebastian Heim landet bei Lucian Antonesei, doch der scheiter am Schlussmann Suayip Ölcer. In der 26. Minute eine weitere Chance für den SSV, nach einem Freistoß von Ronald Quast fehlen Robert Quast nur wenige Zentimeter um den Ball im Tor unterzubringen. In der 36. Minute dann 2:0 für N.A.F.I., nachdem ein Ball im Mittelfeld verloren wird ist es wieder Adnan Akcan der nach einer Glanzparade von Tobias Vollmer den Ball im Nachschuss ins Tor schießt. Der SSV gibt nicht auf, in der 38. Minute ist es Sebastian Heim der abzieht, doch sein Schuss wird zur Ecke geklärt. In der 40. Minute dann wohl die größte Chance zum Anschlusstreffer für den SSV, Lucian Antonesei flankt den Ball auf Cüneyt Cakir der den Ball mit der Brust ins Tor abtropfen lassen will, doch der Ball geht knapp am Tor vorbei. Eine erneute Chance in der 41. Minute als Sebastian Heim schießt und der Torwart den Ball nicht festhalten kann steht Michele Agrimano bereit, doch sein Ball wird geklärt. In der 45. Minute ist es dann endlich soweit und der SSV Zuffenhausen erzielt den Anschlusstreffer durch Lucian Antonesei, der durch Cüneyt Cakir in Szene gesetzt wird. Dies war dann auch die letzte Aktion vor dem Halbzeitpfiff.
Der SSV startet unverändert in die zweite Hälfte. In der 48. Minute erobert sich Robert Quast den Ball und lässt gleich zwei Gegenspieler aussteigen, er spielt den Ball in die Gasse auf Cüneyt Cakir der den 2:2 Ausgleich erzielt. Als der SSV noch am jubeln ist, flankt in der 49. Minute ein Spieler von N.A.F.I. aus Abseitsverdächtiger Position den Ball in den Strafraum wo Fatih Tüfekcioglu per Flugkopfball die 3:2 Führung für die Gastgeber erzielt. Wieder einmal muss der SSV einem Rückstand hinterherlaufen. In der 52. Minute dann der erste wechsel beim SSV Zuffenhausen, für Sebastian Heim kommt David Galowy. In der 56. Minute eine erneute Chance für die Gastgeber durch Fatih Tüfekcioglu, doch Tobias Vollmer kann zur Ecke klären. Eine weitere Chance für N.A.F.I. in der 58. Minute, doch der Ball von Samet Yesil landet am Außennetz. In der 63. Minute wechselt der SSV erneut aus, für Michele Agrimano kommt Markus Quast. In der 64. Minute dann das Glück auf der Seite des SSV, der eingewechselte Markus Quast flankt den Ball scharf in den Strafraum von N.A.F.I., als Onur Kutlu klären will, landet der Ball zum 3:3 Ausgleich im eigenen Tor. Der SSV wittert sein Chance und macht Druck, in der 68. Minute dann die 3:4 Führung für den SSV, Carlos Varela flankt den Ball auf den 2. Pfosten wo Lucian Antonesei genau richtig steht und den Ball per Kopf in das Netz befördert. In der 71. Minute dann wieder der Ausgleich zum 4:4 durch N.A.F.I., wieder ist es Adnan Akcan der das Tor erzielt. Der SSV steckt nicht auf, und so ist es in der 73. Minute Gabriel Antonesei der mit einem herrlichen Fernschuss aus gut 20 Meter die 4:5 Führung erzielt. In der 77. Minute eine weitere Chance für den SSV durch Lucian Antonesei nach Vorarbeit durch Cüneyt Cakir doch er vergibt die Chance. In der 83. Minute nachmals eine Chance für den SSV, nach dem sich David Galowy durchsetz und den Ball in den Strafraum flankt, doch der Ball wird durch einen Abwehrspieler von N.A.F.I. geklärt. In der 85. Minute macht der SSV dann den bekannten Sack zu, es ist David Galowy der sich in der eigenen Hälfte durchsetz und den Ball mit nimmt, er spielt den Ball auf Lucian Antonesei der mit seinem 3. Treffer das 4:6 erzielt. In der 88. Minute dann der letzte wechsel beim SSV Zuffenhausen, für Cüneyt Cakir kommt Manfred Porubek ins Spiel. In 90. Minute dann noch eine Chance für den SSV, nachdem Lucian Antonesei den Ball in den Strafraum spielt, verpasst Manfred Porubek den Ball knapp und Robert Quast schießt dann über das Tor. In der 91. Minute klärt dann noch einmal Tobias Vollmer den Schuss von Fatih Tüfekcioglu zur Ecke. In der 94. Minute ist das Spiel dann aus, der SSV Zuffenhausen gewinnt mit 4:6 in einem spannenden und offenen Schlagabtausch.
Fazit – Der SSV Zuffenhausen startet wieder einmal schlecht in die Partie und rennt wieder einem 2:0 hinterher. Diesmal ist es eine glückliche Aufholjagt die zu dem 4:6 Sieg für die Zuffenhausen führt.
Für den SSV Zuffenhausen spielten: Tobias Vollmer, Roberto Paganucci, David Schlenker, Sebastian Heim (53. Minute David Galowy), Michele Agrimano (63. Minute Markus Quast), Cüneyt Cakir (88. Minute Manfred Porubek), Lucian Antonesei, Ronald Quast, Robert Quast, Carlos Varela, Gabriel Antonesei
HG


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 25887 mal abgerufen!
Autor: gehe
Artikel vom 27.10.2013, 22:15 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 2364307 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 06.04. (SSV Zuffenhausen)
SKG Max-Eyth-See Stuttgart – SSV Zuffenhausen II 0:4 ( Halbzeit 0:1 )
- 30.03. (SSV Zuffenhausen)
SSV Zuffenhausen II – TSV Weilimdorf II 2:8 ( Halbzeit 0:5 )
- 17.03. (SSV Zuffenhausen)
SV Grün-Weiss Sommerrain – SSV Zuffenhausen II 3:2 ( Halbzeit 1:1 )
- 10.03. (SSV Zuffenhausen)
SSV Zuffenhausen II – SKV Paläst. Al Q`uds Stuttgart 3:2 ( Halbzeit 2:1 )
- 01.12. (SSV Zuffenhausen)
Pokal 3. Runde - SSV Zuffenhausen II – MTV Stuttgart I 4:6 n.E. ( Halbzeit 1:1 )
- 17.11. (SSV Zuffenhausen)
SSV Zuffenhausen II – SV Prag 6:1 ( Halbzeit 2:0 )
- 10.11. (SSV Zuffenhausen)
SG Stuttgart West – SSV Zuffenhausen II 0:4 ( Halbzeit 0:2 )
- 03.11. (SSV Zuffenhausen)
SSV Zuffenhausen II – Spvgg Feuerbach II 0:1 ( Halbzeit 0:0 )
  Gewinnspiel
Gegen wen verlor Bayern München im Endspiel um die Champions League 1999 erst in allerletzter Sekunde mit 2:1?
Real Madrid
AC Mailand
Manchester United
Borussia Dortmund
  Das Aktuelle Zitat
Berti Vogts
Wir haben ein Abstimmungsproblem. Das müssen wir automatisieren.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018